Skip to Content

Fruktosesirup

 

 

High Fructose Corn Syrup (HFCS)

 

Kein Sättigungsgefühl bei Aufnahme von Fruktose

Die Aufnahme von Glukose vermittelt einen Sättigungsreflex im Gehirn, bei Fruktose ist das hingegen nicht der Fall: Man bleibt hungrig und das Hungergefühl kann sogar zunehmen.[1]

 

Fabrikzucker lähmt die Immunabwehr

Fabrikzucker (Saccharose) hat sich als immunschwächend erwiesen. Bereits 30 Minuten nach dem Verzehr werden die weißen Blutkörperchen gelähmt. Dieser Effekt kann bis zu fünf Stunden andauern.[2]

Saccharose (Sucrose), ein Disacharid (Zweifachzucker), besteht aus je einem Glukose- und einem Fruktose-Molekül. Es ist Bestandteil von Rüben- und Rohrzucker (Haushaltszucker) sowie Fruktosesirup (HFCS-50).

 

Erhöhung der Blutfett- und Cholesterinwerte

Der Konsum von Fruktosesirup führt zum Anstieg der Blutfettwerte und des LDL-Cholesterins.[3]

 

Beeinflussung der Embryonalentwicklung

Fruktosekonsum beeinflußt im Tierversuch die Embryonalentwicklung und den Hormonhaushalt.[4]

 

Verschlechterung der ATP-Speicherung

Verminderung des intrazellulären ATP-Vorrats und Zunahme des Purinspiegels.[5] ATP ist der universelle und unmittelbar verfügbare Energieträger in jeder Zelle und ein wichtiger Regulator energieliefernder Prozesse.



[1] Page KA, Chan O, Arora J, Belfort-Deaguiar R, Dzuira J, Roehmholdt B, Cline GW, Naik S, Sinha R, Constable RT, Sherwin RS.: Effects of fructose vs glucose on regional cerebral blood flow in brain regions involved with appetite and reward pathways. JAMA. 2013 Jan 2;309(1):63-70.

 

[2] Ringsdorf WM Jr, Cheraskin E, Ramsay RR Jr.: Sucrose, neutrophilic phagocytosis and resistance to disease. Dent Surv. 1976 Dec;52(12):46-8.

 

[3] Stanhope KL, Bremer AA, Medici V, Nakajima K, Ito Y, Nakano T, Chen G, Fong TH, Lee V, Menorca RI, Keim NL, Havel PJ.: Consumption of fructose and high fructose corn syrup increase postprandial triglycerides, LDL-cholesterol, and apolipoprotein-B in young men and women. J Clin Endocrinol Metab. 2011 Oct;96(10):E1596-605.

 

[5] Lestan B, Walden K, Schmaltz S, Spychala J, Fox ICH: . beta-Hydroxybutyrate decreases adenosine triphosphate degradation products in human subjects. J Lab Clin Med. 1994 Aug;124(2):199-209.